ConPolicy
Kontakt

Projekt gefördert durch das Bundesministerium der Justiz und für VerbraucherschutzDer HeizCheck für alle mit KI – Empowerment durch eine smarte Bewertung der Heizkostenabrechnung

Projektzeitraum: 
Januar 2020 – Dezember 2021

Auftraggeber: 
Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Projektpartner: 
co2online, Universität Leipzig & SEnerCon

Das Verbundvorhaben zielt darauf ab, eine prototypische Anwendung zu entwickeln, durch die es potentiell rund 16 Mio. Haushalten erleichtert wird, ihre Heizkostenabrechnung (HKA) besser zu verstehen und gemäß den Bewertungen zu handeln. Denn in ihrer jetzigen Form sind HKAs oft nicht verständlich aufbereitet, da jeder Messdienstleister unterschiedliche Formate und Begrifflichkeiten verwendet. Das Resultat: Fehler werden nicht erkannt, Energie und Dienstleistungen werden überteuert eingekauft, Anreize zum Energiesparen nicht gesetzt. Dies kostet Verbraucherinnen und Verbraucher Milliarden Euro jährlich und verursacht unnötige Tonnen CO2.

Daher zielt dieses Vorhaben darauf ab, mit Hilfe einer prototypischen Anwendung die klassische HKA durch den Einsatz von KI in verständliche und für Verbraucherinnen und Verbraucher transparente, nachvollziehbare Aussagen und Bewertungen (Smart HECs) zu verwandeln. Das Vorhaben wird durch das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) gefördert und gemeinsam mit den Partnern co2online, der Universität Leipzig und SEnerCon durchgeführt.

ConPolicy stellt in diesem Projekt insbesondere die Nutzerorientierung der KI-Anwendung sicher. Dabei übernimmt ConPolicy die Federführung für Arbeitspaket 2, in dem es darum geht, die Nutzerzentrierung, Verständlichkeit und Anwendungsorientierung sowie den niedrigschwelligen Zugang der prototypischen Anwendung sicherzustellen. Hierfür erstellt ConPolicy ein Konzept für die Nutzereinbindung, wertet die relevante Literatur aus, richtet ein Verbraucherpanel ein, erhebt Customer-Journeys und Nutzererwartungen, entwickelt und testet Konzepte für die Nutzerinteraktion, evaluiert die jeweiligen Wirkungen auf das Verbraucherverhalten und leitet Rückschlüsse für die Weiterentwicklung ab. Überdies wirkt ConPolicy in Arbeitspaket 5 bei der Entwicklung von Handlungsvorschlägen für die Nutzerinnen und Nutzer sowie weiteren Services, in Arbeitspaket 6 bei der Entwicklung eines Konzepts für den Datenschutz, die Datensicherheit sowie die Datensouveränität sowie in Arbeitspaket 7 bei der Entwicklung eines Konzepts für ein glaubwürdiges und erfolgsversprechendes Verwertungskonzept mit.

Projektteam

Jana Diels

Projektmanagerin

030 / 2359116-12 j.diels@conpolicy.de

Projektmanagerin

030 / 2359116-18 m.muensch@conpolicy.de

Christian Thorun

Geschäftsführer

030 / 2359116-11 c.thorun@conpolicy.de