ConPolicy
Kontakt

Dr. Viola Muster

Projektmanagerin

Dr. Viola Muster
Projektmanagerin

Tel: 030 / 2359116-15
Fax: 030 / 2359116-99

v.muster@conpolicy.de

Viola Muster ist Projektmanagerin für Verbraucherforschung bei ConPolicy und zuständig für Studien und Projekte in den Bereichen Verbraucherverhalten, nachhaltiger Konsum und Verbraucherpolitik.

Sie ist Sozialwissenschaftlerin und promovierte an der TU Berlin zum Thema nachhaltiger Konsum am Arbeitsplatz. Dabei beschäftigte sie sich unter anderem mit den Wechselwirkungen zwischen Erwerbsarbeit und Privatleben sowie den unternehmerischen Gestaltungsmöglichkeiten eines nachhaltigen Konsums am Arbeitsplatz.

Neben ihrer Tätigkeit bei ConPolicy ist Viola Muster außerdem wissenschaftliche Mitarbeiterin mit Aufgabenschwerpunkt Lehre an der TU Berlin im Bereich finanzielle und nachhaltigkeitsorientierte Verbraucherbildung. 

Vor ihrer Arbeit bei ConPolicy war sie in unterschiedlichen Forschungsprojekten als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Arbeitslehre/Ökonomie und Nachhaltiger Konsum an der TU Berlin beschäftigt sowie als Referentin der verbraucherpolitischen Sprecherin der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen. In letzterer Funktion lagen ihre Themenschwerpunkte vor allem im Bereich des wirtschaftlichen Verbraucherschutzes.

Ausgewählte Vorträge

  • Re:publica19: Eröffnungsvortrag zum Thema "Mit Digitalisierung die Welt retten? Chancen & Risiken digitaler Innovationen für nachhaltigen Konsum" (Berlin, 06. Mai 2019)

Ausgewählte Moderationen

  • Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ): „Offenes ABNB Meeting", Jahresmitgliederversammlung des Aktionsbündnis nachhaltige Banane (Berlin, 05. Dezember 2019)
  • Peer-Netzwerk Spandau: Moderation und Durchführung der Mentor*innen-Fortbildung „Minimalismus und nachhaltiger Konsum" (Berlin, 22. November 2019)
  • Verbraucherzentrale Bundesverband: Moderation und Tagungsleitung der Fortbildung „Banken aktuell" (Magdeburg, 11. bis 12. September 2019)
  • Re:publica19: "Mit Digitalisierung die Welt retten? Chancen & Risiken digitaler Innovationen für nachhaltigen Konsum" (Berlin, 06. Mai 2019)