ConPolicy Newsletter 2021 - 12

Liebe Leserinnen und Leser,

 

in diesem Newsletter informiert Sie ConPolicy über:

Wir wünschen Ihnen eine spannende Lektüre!

Mit herzlichen Grüßen

Ihr ConPolicy-Team

 

  Neues von ConPolicy

Diskussion zu neuen Angeboten im Netz jenseits des Glücksspielstaatsvertrags
ConPolicy beteiligt an Online-Bundeskongress zum Glücksspielwesen

Am 16.Novemebr 2021 lud der Behörden Spiegel im Rahmen des Bundeskongress zum Glücksspielwesen 2021 zu einer Diskussion über „Neue Angebote im Netz jenseits des Glücksspielstaatsvertrags: Wirtschaftliche Entwicklung sowie Herausforderungen der Regulierung“.

In diesem Rahmen präsentierte ConPolicy-Projektmanagerin und Verhaltensökonomin Dr. Annette Cerulli-Harms Ergebnisse aus der Studie „Lootboxen in Online-Spielen und ihre Wirkung auf Verbraucher, insbesondere Kinder und Jugendliche“. Die Studie wurde vom IMCO Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz des Europäischen Parlaments bei ConPolicy in Auftrag gegeben.

Die Studie untersuchte verschiedene Arten von Lootboxen, deren Verhaltenseffekte sowie den rechtlichen Rahmen, in dem Lootboxen reguliert werden können. Empfehlungen der Studie waren, u.a., sich Lootboxen mit Instrumenten des Verbraucherschutzes zuzuwenden. Im Rahmen der Diskussionsrunde mit Behörden Spiegel-Herausgeber Uwe Proll sowie den weiteren Diskussionsteilnehmern Dr. Ukrow (Landesmedienanstalt des Saarlands) und Simon Priglinger-Simader (Entain Gruppe) wurde dies erneut unterstrichen. In Deutschland wäre, wie in anderen EU-Mitgliedsstaaten, die Regulierung von Lootboxen im Rahmen des Glücksspielstaatsvertrags schwierig und hinsichtlich der Stärkung des Jugendschutzes voraussichtlich wenig zielführend. Hingegen sollte die Regulierung auf bestehende Regeln des Verbraucher- und Jugendschutzes sowie der Medienregulierung zurückgreifen.

Weitere Informationen zur Studie für das Europäische Parlament finden Sie hier.

Neues Projekt zur Organisation des Verbraucherschutzes in ausgewählten europäischen Ländern
Aufbereitung erfolgreicher Beispiele des Verbraucherschutzes zur Entscheidungsfindung über die künftige Ausrichtung des Verbraucherschutzes in Österreich

Im Auftrag des österreichischen Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, bereitet ConPolicy erfolgreiche Beispiele der Verbraucherarbeit im europäischen Umfeld auf und ermöglicht durch verschiedene Beteiligungsformate Rückschlüsse aus diesen Beispielen für die künftige Ausrichtung des Verbraucherschutzes in Österreich.

Durch den Beitrag von Vertreterinnen und Vertreter ausgewählter Verbraucherorganisationen im Rahmen des Stakeholder-Workshops werden die Arbeitsweisen der jeweiligen Organisationen vorgestellt und mit Interessengruppen und Politikerinnen und Politiker diskutiert. Anschließend wird ein Transfer-Workshop durchgeführt, um aus den Eindrücken konkrete Schlussfolgerungen für die Verbraucherarbeit in Österreich zu ziehen.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Vortrag zu verhaltenswissenschaftlichen Erkenntnissen zur Förderung eines nachhaltigen Konsums in der Kreislaufwirtschaft
ConPolicy-Vortrag beim Fachdialog „Digitalisierung und Bürgerkommunikation in der Kreislaufwirtschaft“

Der Fachdialog „Digitalisierung und Bürgerkommunikation in der Kreislaufwirtschaft“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) und des Umweltbundesamts (UBA) beschäftigte sich mit der Frage, welche Ansätze und Möglichkeiten die Digitalisierung für die Kommunikation mit Bürgerinnen und Bürgern in verschiedenen Handlungsfeldern der Kreislaufwirtschaft bietet und welche flankierenden Rahmenbedingungen notwendig sind.

In diesem Rahmen hielt ConPolicy-Projektmanagerin Marlene Münsch einen Impulsvortrag über die Frage, wie Erkenntnisse aus der Verhaltenswissenschaft genutzt werden können, um Verbraucherinnen und Verbrauchern nachhaltigen Konsum in verschiedenen Phasen der Kreislaufwirtschaft zu erleichtern. Weitere Impulse zu Digitalem Marketing und Jugendkommunikation wurden von Prof. Dr. Christian Schlereth (WHU) und Mareike Schemmerling (JFF) präsentiert. In Arbeitsgruppen diskutierten dann Vertreterinnen und Vertreter von Kommunen, Entsorgungswirtschaft und Handel sowie Expertinnen und Experten für Kommunikation über vielversprechende Ansätze der digitalen Bürgerkommunikation.

  Verbraucherpolitik aktuell

Digitalisierung
Auch nach Corona-Lockdown sind Umsätze im Onlinehandel höher als beim Einzelhandel vor Ort

Heute veröffentlichte das Statistische Bundesamt (Destatis) neue Zahlen zum Internet- und Versandhandel für das aktuelle Jahr. Zwischen Mai und... Weiterlesen

Verbraucherschutz
Abschlussbericht zu guter Verbraucherpolitik auf dem Land

Heute wurde der Abschlussbericht zum Forschungsprojekt „Experimentierwerkstatt Ländliche Verbraucherpolitik“, gefördert durch das Bundesministerium... Weiterlesen

Digitalisierung
Black Friday: Aktionstage unter Online-Shoppern sehr beliebt

Der Digitalverband Bitkom veröffentlichte heute neue Umfrageergebnisse zum Kaufverhalten deutscher Verbraucherinnen und Verbraucher bei Aktionstagen... Weiterlesen

Digitalisierung
Immer mehr Deutsche shoppen online

Heute veröffentlichte der Digitalverband Bitkom aktuelle Umfrageergebnisse zum Kaufverhalten deutscher Verbraucherinnen und Verbraucher im... Weiterlesen

Nachhaltigkeit
Trotz guter Recyclingquoten Verbesserungsbedarf bei To Go-Verpackungen und im Versandhandel

Das Umweltbundesamt veröffentlichte heute aktuelle Zahlen zu den Verwertungsquoten für Verpackungsabfälle privater Endverbraucherinnen und... Weiterlesen

Nachhaltigkeit
Verbesserungsbedarf bei EU-Energielabel im Online-Handel

Der Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. (vzbv) veröffentlichte heute die Ergebnisse eines Online-Marktchecks zu Energielabeln und einer... Weiterlesen

  Leseempfehlung

Van Der Lee, J. et al.
Ethical design: Persuasion, not deception

Companies are continuously developing and refining techniques to influence the online consumer. There is, however, a fine line between persuasion and... Weiterlesen

von Grafenstein, M. et al.
Effective regulation through design – Aligning the ePrivacy Regulation with the EU General Data Protection Regulation (GDPR): Tracking technologies in personalized internet content and the data protection by design approach

After numerous revisions of the initial draft of the ePrivacy Regulation, the Portuguese presidency finally submitted a draft that all EU Member... Weiterlesen

Bundeskartellamt
Sektoruntersuchung Messenger- und Video-Dienste

Mit diesem Zwischenbericht bietet das Bundeskartellamt zunächst einen Überblick über die Rahmenbedingungen der Branche sowie die verschiedenen... Weiterlesen

BSI
Moderne Messenger – Heute verschlüsselt, morgen interoperabel?

Der vorliegende Artikel befasst sich mit einer technischen Sicht auf das Thema Messenger und erläutert die verschiedenen Faktoren, die zur... Weiterlesen

Rohs, M., G. Flore & M. Cavagna
Auf dem Weg zu einer nachhaltigen urbanen Mobilität in der Stadt für Morgen

Mobilität ist eine zentrale Voraussetzung, um am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen und liefert einen wesentlichen Beitrag zu einer hohen... Weiterlesen

Dahl Andersen, A. et al.
On digitalization and sustainability transitions

Digitalization is now ubiquitous across society. Large parts of the world's population use multiple Internet applications every day. Digital... Weiterlesen