ConPolicy
Kontakt

FinanzdienstleistungenBritischer Ombudsmann veröffentlicht aktuelle Verbraucherbeschwerdedaten

Heute veröffentlichte der britische Ombudsmann für Finanzdienstleistungen seine neuesten halbjährlichen Verbraucherbeschwerden zu Banken, Versicherungen und anderen Finanzunternehmen. Der Ombudsmann hatte diesmal zwischen Juli und Dezember 2017 rund 165.406 neue Beschwerdefälle über 219 Unternehmen bearbeitet.

Dies sind die wichtigsten Ergebnisse:

  • Insgesamt ist die Summe der Beschwerden im Vergleich zum Vorhalbjahr 2017 (170.083 Fällen Beschwerden) um 3 Prozent zurückgegangen.

  • Verbraucherinnen und Verbraucher beschweren sich weiterhin vor allem über Zahlungsausfallversicherungen (PPIs) – diese 92.231 PPI-Fälle machen mehr als die Hälfte des gesamten Beschwerdevolumens aus. Zudem sind diese Art Beschwerden im Vergleich zur ersten Hälfte 2017 (89.513 Fälle) um 3 Prozent gestiegen.

  • Außerdem setzen Beschwerden über Konsumentenkredite ihren bisherigen Aufwärtstrend weiterhin fort und belaufen sich mit insgesamt 16.328 Fällen nun auf einen Anteil von 11 Prozent.

Weitere Informationen