ConPolicy
Kontakt

Projekt für den DIN-VerbraucherratDigitalisierungsaspekte und Verbraucheranforderungen in der Normung bei „smartem“ Spielzeug

Projektzeitraum: 
Juni 2019 - Oktober 2019

Auftraggeber:
DIN-Verbraucherrat

Das Angebot an „smartem“ Spielzeug – also Spielzeug, das auf Handlungen und Verhaltensweisen der Nutzer durch integrierte Software intelligent reagieren kann – wird mit der zunehmenden Digitalisierung immer vielfältiger und die Verkaufszahlen steigen an. Gleichzeitig stellen „smarte“ Spielzeuge eine recht neue und junge Produktgruppe dar. Viele Verbraucheranforderungen an solche Spielzeuge sind noch nicht als Regeln formuliert – beispielsweise in Form der Spezifizierung in einer Norm – und somit für die Hersteller der Spielzeuge als „Level Playing Field“ festgelegt worden.

Der DIN-Verbraucherrat, der die Interessen der Verbraucherinnen und Verbraucher in der Normung vertritt, hat ConPolicy deshalb mit einer Studie beauftragt, die in vier Arbeitspaketen bestimmte Fragen zu „smarten“ Spielzeug beantworten soll:

  1. Definition und Kategorisierung von „smartem“ Spielzeug: Was versteht man unter „smartem“ Spielzeug und welche Arten gibt es davon?
  2. Verbraucheranforderungen an „smartes“ Spielzeug:Welche Anforderungen müssen aus Sicht der Verbraucherinnen und Verbraucher an „smartes“ Spielzeug gestellt werden? Wie sind die Positionen von Verbraucherorganisationen und weiterer relevanter Institutionen hierzu?
  3. Abgleich mit bestehenden Anforderungen in Normen: Werden die identifizierten Verbraucheranforderungen in den bestehenden Normen schon adressiert? Falls nicht, wie sollte damit umgegangen werden bzw. müssen neue Normen geschaffen werden?
  4. Ausarbeitung von konkreten Handlungsvorschlägen:Was bedeuten diese Veränderungen für die Arbeit des DIN-Verbraucherrates und wie sollte er auf sie reagieren? 

Um ein möglichst umfassendes Bild zu erlangen, werden im Rahmen der Studie neben einer Literaturrecherche auch Experten-Interviews und -Workshops durchgeführt. 

Projektteam

Projektmanager Verbraucherforschung

+49 (0)30 259369-05 rauber@conpolicy.de

Christian Thorun

Geschäftsführer

+49 (0)30 259369-01 thorun@conpolicy.de