ConPolicy Newsletter 2022 – 11

Liebe Leserinnen und Leser,

 

in diesem Newsletter informiert Sie ConPolicy über:

Wir wünschen Ihnen eine spannende Lektüre!

Mit herzlichen Grüßen

Ihr ConPolicy-Team

 

  Neues von ConPolicy

Neues Pilotvorhaben im Kreis Höxter
ConPolicy begleitet Aufbau von Verbraucherarbeit im ländlichen Raum

Verbraucherinnen und Verbraucher im ländlichen Raum können aufgrund von begrenzten Einzugsgebieten und ökonomischen Zwängen nur unzureichend von den herkömmlichen Beratungs- und Unterstützungsangeboten der Verbraucherzentralen erreicht werden. Eine vielversprechende Lösungsstrategie stellt aufsuchende Verbraucherarbeit dar.

Vor diesem Hintergrund erprobt das vom Land NRW und dem Kreis Höxter finanzierte Pilotprojekt „Verbraucherarbeit im ländlichen Raum“ der VZ NRW ein innovatives Konzept der aufsuchenden Verbraucherarbeit im Kreis Höxter. Das Projekt beinhaltet die Entwicklung eines übergreifenden Ansatzes aus mobilen Angeboten im Kreis vor Ort, zentraler und digital gestützter Beratung sowie digitaler Selbsthilfe. Ziel des von Oktober 2021 bis Ende Dezember 2023 laufenden Projektes ist es, niedrigschwellige Bring-Strukturen vor Ort zu etablieren und diese systematisch in die herkömmlicheInformations- und Unterstützungsinfrastruktur der Verbraucherzentralen einzubinden.

ConPolicy wird die VZ NRW zu diesem Zweck in einem ersten Arbeitspaket durch zielgenaue Workshops fortlaufend wissenschaftlich beraten. In einem weiteren Schritt soll ein passgenaues Evaluationskonzept zur Bewertung von Maßnahmen und Effekten erstellt werden. Das dritte Arbeitspaket umfasst die Evaluation der geleisteten Verbraucherarbeit im Kreis Höxter. Abschließend wird ein Abschlussbericht Vorschläge präsentieren, wie die gewonnenen Erkenntnisse auf andere ländliche Regionen in NRW und bundesweit übertragen werden können. 

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.  

Neue Studie im Auftrag der PD – Berater der öffentlichen Hand
ConPolicy wirkt an Machbarkeitsstudie zu einem Transparenzsystem für die Land- und Lebensmittelwirtschaft mit

Zur Förderung einer nachhaltigen, zukunftsfähigen Landwirtschaft, erstellt die PD – Berater der öffentlichen Hand GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) eine interdisziplinäre Machbarkeitsstudie über ein datengestütztes Transparenzsystem für die Land- und Lebensmittelwirtschaft im Hinblick auf Nachhaltigkeitsleistungen und faire Preise für Erzeugerinnen und Erzeuger. 

ConPolicy unterstützt die PD bei der Erstellung dieser Machbarkeitsstudie im Hinblick auf die politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen, die bei der Umsetzung eines datengestützten Transparenzsystems zu beachten sind. Der Beitrag von ConPolicy besteht dabei in der Bestandsaufnahme und Auswertung der relevanten politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen, in der Beteiligung an Arbeitsgruppensitzungen im Rahmen des Projekts sowie in Workshops mit Inputs und der Vorstellung der Ergebnisse der Bestandsaufnahme. Zudem wird das Institut an einem Ergebnisdokument einschließlich einer Empfehlung zur Integration der gewonnenen Erkenntnisse in das zu entwickelnde System mitwirken.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.  

Ergebnisse des Green Nudging-Projekts können das Energiesparen unterstützen
ConPolicy im Interview beim BDEW

Welche Rolle spielt das Nudging in der aktuellen Energiekrise? Wie können sanfte Stupser beim Energiesparen helfen? Diese und weitere Fragen stellte der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) an ConPolicy Projektmanagerin Dr. Annette Cerulli-Harms.

Im Interview erklärte Dr. Cerulli-Harms, dass Nudges Anreize für wünschenswerte Verhaltensweise wie dem Energiesparen setzen können und keinerlei Verbote oder Vorschriften machten. Viele Erkenntnisse aus dem ConPolicy-Projekt zu „Green Nudges“ zur Förderung klimafreundlichen Verhaltens für die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) ließen sich auch auf das Thema Energiesparen anwenden. So sei zu erwarten, dass Standard- und Voreinstellungen – wie automatisches Lichtausschalten durch Zeitschaltuhren oder Bewegungsmelder – effektiv wirkten. „Solche Maßnahmen […] werden einmal umgesetzt, zeigen aber bei jeder Nutzung Effekte“, so Dr. Annette Cerulli-Harms im Interview. Auch würden Nudges, die auf das soziale Verhalten und den Herdeneffekt abzielen und mit Feedback arbeiten, die Menschen zum Stromsparen motivieren. Nudges bewirkten am meisten, wenn damit klare Verhaltensaufforderungen verbunden seien. Aufforderungen wie „Stelle deinen Kühlschranktemperatur um zwei Grad höher ein“ sei sofort klar, was zu tun ist. „Wenn man dann noch zeigt, wie viel Geld sich dadurch sparen lässt, machen viele mit. Bei Formulierungen wie ‚Strom sparen ist wichtig‘, bleibt hingegen unklar, wo ich anfangen soll.“

Der BDEW vertritt über 1900 Unternehmen in den Bereichen Strom, Erdgas und Wärme, sowie erneuerbare Energien, Elektromobilität, Energienetze, und Wasser. Der Verband setzt sich für eine sichere und effiziente Energieversorgung und nachhaltige Wasserwirtschaft ein.

Den kompletten Artikel können sie hier lesen.
Weitere Informationen zum Projekt „Green Nudges“ finden Sie hier.

Planetary Health: Herausforderungen und nachhaltige Lösungen zum Umwelt-, Klima- und Gesundheitsschutz
ConPolicy-Vortrag im Rahmen des 14. Apollon Symposium zur Gesundheitswirtschaft

Am 30. September 2022 veranstaltete die Apollon Hochschule der Gesundheitswirtschaft ihr 14. Symposium zum Thema "Planetary Health". Ziel der Veranstaltung war es überschneidende Ansatzpunkte für nachhaltige Lösungsmöglichkeiten in den Fachbereichen Umwelt-, Klima- und Gesundheitsschutz zu identifizieren.

Dr. Julius Rauber erläuterte in seinem Vortrag mit dem Titel "Nudging: Förderung von nachhaltigem und gesundem Verhalten durch kleine Änderungen" welche Wahrnehmungsverzerrungen sowohl ein gesundes als auch nachhaltiges Verhalten häufig erschweren und wie Nudging bzw. bestimmte Nudges hier helfen können. Dazu stellte er auch verschiedene Nudge-Beispiele aus ConPolicys Forschungsprojekt Green Nudging vor.

  Verbraucherpolitik aktuell

Digitalisierung
Viele deutsche Verbraucherinnen und Verbraucher fühlen sich im Internet nicht sicher

Heute veröffentlichte der Digitalverband Bitkom neue Umfrageergebnisse zur Wahrnehmung der Sicherheit im Internet unter deutschen Verbraucherinnen und... Weiterlesen

Finanzdienstleistungen
Kommission will EU-weite Einführung von Sofortüberweisungen beschleunigen

Die Europäische Kommission hat heute einen Gesetzgebungsvorschlag angenommen, um allen Verbraucherinnen und Verbrauchern mit einem Bankkonto in der EU... Weiterlesen

Finanzdienstleistungen
Neues Eurobarometer zum Umgang der Europäerinnen und Europäer mit digitalen Finanzdienstleistungen

Die Europäische Kommission veröffentlichte heute die Ergebnisse ihrer neuen Eurobarometer-Umfrage zum Umgang europäischer Verbraucherinnen und... Weiterlesen

Verbraucherschutz
Neue Energie-Umfrage der dena: Deutsche Verbraucherinnen und Verbraucher passen ihr Heizverhalten an

Die Deutsche Energie-Agentur (dena) veröffentlichte heute neue Umfrageergebnisse zu den steigenden Energiekosten und dem Heizverhalten in deutschen... Weiterlesen

  Leseempfehlung

Rohs, M. & G. Flore
Nachhaltige Mobilität in der Stadt für Morgen: Roadmaps 2030/2045 und ihre Wirkungen

Mobilität ist eine zentrale Voraussetzung, um am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen und liefert einen wesentlichen Beitrag zu einer hohen... Weiterlesen

BSI
Die Lage der IT-Sicherheit in Deutschland 2022

Insgesamt spitzte sich im Berichtszeitraum die bereits zuvor angespannte Lage weiter zu. Die Bedrohung im Cyber-Raum ist damit so hoch wie nie. Im... Weiterlesen

vzbv
Verbraucherreport 2022 – Die Lage der Verbraucher:innen

Die Energiepreiskrise ist eine Verbraucherkrise. Das zeigt der Verbraucherreport 2022 des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv). Verbraucher:innen... Weiterlesen

Majera, J. et al.
The effects of visual sustainability labels on consumer perception and behavior: A systematic review of the empirical literature

Demand-side mitigation solutions such as changing peoples' consumption behaviors can substantially help limit climate change (IPCC, 2022). Labelling... Weiterlesen

Nikravech, M. et al.
The Food Waste Lab: Improving food waste reduction behavior through education

Research has demonstrated the relevance of addressing food waste (FW) in private households in mitigating climate change. There is, however, little... Weiterlesen

Di Giulio, A. & R. Defila
Die Bedeutung von Narrativen für Umwelt und Nachhaltigkeit

Die Studie präsentiert Ergebnisse des Projekts "Arbeiten an und mit Narrativen für eine Nachhaltige Entwicklung - Den Boden bereiten für eine... Weiterlesen

Gimkiewicz, J. et al.
Die Rolle der Langlebigkeit und der Nutzungsdauer für einen nachhaltigen Umgang mit Bekleidung

Zur Unterstützung eines nachhaltigeren Umgangs mit Bekleidung standen in den letzten Jahren vor allem die Produktionsbedingungen in der Lieferkette... Weiterlesen

Züger, T. et al.
Civic Coding – Grundlagen und empirische Einblicke zur Unterstützung gemeinwohlorientierter KI

Künstliche Intelligenz (KI) ist Thema vieler Schlagzeilen. Technischen Systemen, die KI integrieren, wird großes Potenzial zugesprochen und es wird... Weiterlesen