ConPolicy
Kontakt

Dissertation Possibilities, boundaries, and consequences of choice architecture: The case of green defaults and environmental attitudes

Erscheinungsdatum: 
August 2016

Erscheinungsort: 
Universitätsbibliothek Heidelberg

In dieser publikationsbasierten Dissertation fokussiere ich auf Veränderungen der Entscheidungsumwelt als ein Weg, drängende Probleme zu adressieren, deren Ursachen in menschlichem Verhalten und Entscheiden liegen. Nicht nachhaltige Konsummuster und deren Einfluss auf den Klimawandel dienen als primäres Beispiel für diesen Ansatz.In drei Originalpublikationen und einem breiteren theoretischen Rahmen definiere, teste und bewerte ich Ansätze, die kürzlich unter dem Titel „Nudges“ (Thaler & Sunstein, 2008) populär wurden. Nudges sind intentionale Veränderungen der Entscheidungsumwelt beziehungsweise der Entscheidungsarchitektur, die auf psychologischen Erkenntnissen beruhen und auf verändertes Entscheiden und Handeln abzielen.

Das erste Papier trägt zur konzeptuellen Schärfung von Nudges und Entscheidungsarchitekturen bei, indem induktiv neun wiederkehrende Techniken identifiziert werden, die verändertes Handeln anstoßen sollen. In den Papieren zwei und drei integriere ich situative und individuelle Prädiktoren menschlichen Handelns in drei Experimenten im Kontext nachhaltiger Entscheidungen. Umweltbewusstes Handeln wird durch grüne Defaults (d.h. vorausgewählte umweltfreundliche Optionen) und die individuelle Umwelteinstellung vorhergesagt. Die Ergebnisse beider Papiere führen zu der Schlussfolgerung, dass Defaults und Einstellungen Entscheidungen additiv beeinflussen, ohne sich gegenseitig zu limitieren.

Diese Befunde implizieren, dass Defaults eine nützliche Ergänzung zu anderen regulativen Mechanismen und Umweltbildung sein können, diese jedoch nicht ersetzen. Das dargestellte Forschungsprogramm wird innerhalb verschiedener psychologischer Forschungstraditionen wie begrenzter Rationalität, kognitiven Heuristiken und Verzerrungen und Weiterführungen des Behaviorismus verortet. Vor diesem Hintergrund werden die theoretischen und praktischen Implikationen diskutiert.