ConPolicy
Kontakt

Brischke, L. et al. Energiesuffizienz – Strategien und Instrumente für eine technische, systemische und kulturelle Transformation zur nachhaltigen Begrenzung des Energiebedarfs im Konsumfeld Bauen / Wohnen

Leseempfehlung

Autoren:
Lars-Arvid Brischke, Leon Leuser, Markus Duscha, Stefan Thomas, Johannes Thema, Meike Spitzner, Michael Kopatz, Carolin Baedeker, Miriam Lahusen, Felix Ekardt & Martin Bei

Erscheinungsdatum:
Dezember 2016

Publikation:
ifeu – Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH, Heidelberg

Energiesuffizienz ist eine Strategie mit dem Ziel, die aufgewendete Menge an technisch bereitgestellter Energie durch Veränderungen des Techniknutzens und weiterer Nutzenas- pekte auf ein nachhaltiges Maß zu begrenzen oder zu reduzieren. Mit diesem Projekt wur- de untersucht, wie energiesuffiziente Alltagsroutinen, soziale Praktiken und Lebensstilas- pekte mit den sozialen und ökologischen Anforderungen an eine nachhaltige Entwicklung in Einklang gebracht werden können und wie die strukturellen und politischen Rahmenbe- dingungen gestaltet werden müssen, so dass Energiesuffizienz im Alltag akzeptabler und praktikabler wird. Für die drei prinzipiellen Energiesuffizienz-Ansätze Reduktion, Substitu- tion und Anpassung wurden Reduktionspotenziale für den Haushaltsstromverbrauch quan- tifiziert. Damit konnte gezeigt werden, dass Energiesuffizienz einen signifikanten Beitrag zur Energiewende leisten kann. Die Erkenntnisse des Projektes sind u.a. in einen internet- basierten Haushalts-Strom-Check, in ein Handbuch zur nachhaltigen Produktgestaltung für die Geräteindustrie und in die Entwicklung von Vorschlägen für nationale und EU- Instrumente zur Reduktion des Stromverbrauchs und zur Förderung des kommunalen Klimaschutzes eingeflossen. 

Link zur Publikation